die chaotenkids…


Posted on März 19th, 2010 @ 08:47

… morgens ist es bei uns immer total chaotisch, deshalb hier mal nochmal einen Beitrag wie es bei uns morgens so abgeht (ich habe ja vor einiger Zeit schonmal einen geschrieben), heute als beispiel.

6:30 “mama mama Liara” so hat mich Jonas heute morgen geweckt, im hintergrund höre ich wasser laufen. Hat sich die kleine Geisbock einfach selbstständig gemacht, ist in die Badewanne geklettert und hat das Wasser angemacht. Super, erstmal umziehn angesagt, bevor es zur  heiß ersehnten Tasse Kaffee geht. Mein Mann der eigentlich schon seid 30min auf der Arbeit sein sollte, liegt noch schön schlummern neben  mir und interessiert sich nicht die Bohne was im Moment abläuft. Wieso auch? Mama wirds schon machen. Gut, also kleines Geisbock geschnappt und umgezogen, nebenher wollte sie mit Papa kuscheln, klar Jonas bekommt eine Eifersuchtsattake und möchte auch kuscheln, schon geht der erste Streit los. Irgendwie habe ich es geschafft Liara in dem ganzen Theater umzuziehen und es geht runter zum Frühstück. Am Tisch muß sich natürlich jedes Kind genau auf seinen Stuhl sitzen, sie sehen zwar beide komplett gleich aus, aber wehe wehe wenn Liara ausversehn sich auf Jonas seinen Stuhl setzt! So was wünschen die Damen & Herren zum frühstück??? Kellogs & einmal Nutellabrot mit 2x Kaba, kein Problem. Nebenher räum ich die Spühlmaschine voll ein um sie anzuschalten, stell den Kaffee hin und richte das Frühstück. Kinder versorgt, Kaffee durchgelaufen und Spühlmaschine ist an. Endlich kurz einen schluck Kaffee. Daniel ist auch mal aufgestanden und hat schon seinen Kaffee in der Hand, trinkt 2-3 Schluck, holt noch kurz Holz und verschwindet. “ich will neben liara sitzen” oO(oohhhhh nein, das gibt sowieso streit) “nein mama wirklich nicht, ich bin gaaaanzzzz lieb” und schon geht das Geschrei los. Jonas klaut den Kaba und stellt ihn ans ende vom Tisch, schiebt liaras teller weg usw. Also werden sie wieder auseinander geschoben zum frühstücken. schnell noch 2-3 schluck Kaffee getrunken und schon sind meine Kids fertig mit essen. Gut, also geht es zum anziehn! “Also Kinders alles hoch, wir ziehn uns an der Kindergarten macht gleich auf. ” Ein lautes Yipiiieee ich geh mit dem Roller in Kindi! ertönt… “klar kannst Du deinen Roller mitnehmen, aber dann darfst DU nicht alleine Heimlaufen, Mama holt Dich ab.” Nach einer kurzen Disskusion wird es vom Kind hingenommen….  Oben angekommen, rennen erstmal beide Kinder in Jonas sein Zimmer und ein lautes “mädchen verboten” gemischt mit Liaras geheule dringt heraus…. Mama versucht das gekappel zu ignorieren und geht ersteinmal ins Bad, richtet Jonas seine Sachen her “Jonas hier liegt alles, bitte anziehn” und er macht es auch. Ich wandere weiter zu Liaras Zimmer um Ihre sachen zu holen und schon wieder höre ich im Hintergrund das Wasser laufen “Oh nein” richtig erraten. Kleines Kind, sitzt in der Badewanne und erfreut sich am Wasser in dem es sitzt und planscht schön vor sich hin *seufz* “Liara, jetzt reichts aber, was soll denn das?” Mit den Worten hol ich sie erstmal aus der wanne, zieh sie zum 2ten mal heute um und geh wieder ins Bad um den Kindern ihre Zahnbürste zu geben, in der Hoffnung das ich nun endlich mal 3 min habe um mich Umzuziehen.

Geschafft, wird sind alle 3 sauber und können in den Tag starten. Also gehts wieder nach unten um Schuh und Jacke, mütze & Schal anzuziehen, das frühstück für den Kindi wird noch nebenher hergerichtet, die Wünsche waren heute ja nicht sehr groß. Wienerwurst, Babybell und ein stück Brot. Wie immer rennen natürlich alle beide Kinder in unterschiedlichen Richtungen, Jonas fängt an Lego zu spielen anstatt sich anzuziehen und Liara möchte auch nicht Ihre schuhe anziehen. Nachdem die Kids dann wieder ums Lego gestritten haben, stehen sie wenigstens startklar da, irgendwie hab ich es geschafft meine Jacke nebenher anzuziehen, die Schuhe werden noch drüber gestülpt, Jonas Helm angezogen und los gehts. Jonas schnappt sich seinen Roller und Liara möchte im Dreirad chauffiert werden.

Nun gehts endlich los, der Kindergarten hat auch schon offen. Entgegen kommt mir eine andere Mutter mit Laufrad unterm Arm “hat es einen Grund das du das Rad spatzieren trägst?” “Ja heute ist doch kirche” … na super, kirche, total vergessen!!! 1. hat mein Kind heute tarn an (zum rumtoben im garten) und 2. muß ich jetzt mit Roller heimlaufen und dreirad! UAH UAH Nachdem ich Jonas dann abgeliefert habe und er Theater machte weil ich seinen Roller wieder mitgenommen habe, bin ich also mit Liara, Dreirad und roller heimgedackelt und irgendwie hab ich schon die ganze Zeit das Gefühl ich habe etwas vergessen….. Aber hab keine Ahnung was!!!!

So jetzt zeig ich euch noch kurz die neusten Layouts danach gehts an den Haushalt, mit einem Hundemüden Kind das mal wieder nicht schlafen will


bei dst findet ihr wie immer die vollen credits!

dear Diary
All content © 2008 Unsere Farm in Amerika // Auswanderer erzaehlen….
SITE ADMIN | ENTRIES RSS | XHTML | CSS | GRAY